Feng Shui


Feng Shui ist eine Jahrtausend alte Beobachtungslehre aus China, die Umwelteinflüsse in Bezug zum Wohlbefinden des Menschen stellt und deren positive Lenkung ermöglicht.
Wörtlich übersetzt heißt es Wind und Wasser, was die unsichtbaren und ungreifbaren Energien um uns herum symbolisiert, die Einfluß auf unsere Leistungsfähigkeit und Lebensfreude haben, aber oft nicht direkt in Zusammenhang gebracht werden.

Die Lenkung der Naturenergien von Wind und Wasser lassen sich gut am Beispiel einer Oase veranschaulichen,
wird Wasser in Kanälen so gelenkt das es nicht sofort verdunstet, sondern den Boden nährt, wachsen Palmen, werden Pflanzen und Gebäude so platziert, daß sie verhindern, das der Wind die Erde abträgt und dennoch ein sanftes Lüftchen belebend weht, wird ein Paradies geschaffen.
Bei zu wenig Wind und Wasser entsteht eine karge Wüste, bei zu viel ein modernder Sumpf. Die Zyklen von Regen und Trockenheit sind häufig sehr lang und wurden durch Generation überliefert, diese Erkenntnisse machen wir uns jetzt für unsere modernen Städte zu nutze in denen Straßen die Wirkung von Flüssen haben und Hochhäuser die von Schluchten. Ein von Menschenhand erschaffenes Umfeld, dessen Wirkung auf uns Menschen jedoch von der Natur übertragen werden kann.

Feng Shui basiert auf dem ganzheitlichen Ansatz der in China die Welt und das Universum in die Betrachtung einbezieht.
Alle Dinge die es gibt sind den 5 Grundelementen und ihren Energien zugeordnet. Dieser Entstehungszyklus bildet die harmonische Erklärung vom Werden und Vergehen, die Elemente Erde , Metall, Wasser, Holz und Feuer nähren einander als immer währender Kreislauf.
Ist dieser Zyklus in Balance ist das Leben im Fluß und schenkt Freude.
Feng Shui hat die Aufgabe Harmonie zwischen dem Mensch und seinem Umfeld herzustellen.
Leben in Harmonie ist Erfolg im Inneren und im Äußeren zu haben, die Balance zwischen beiden Werten schafft wahres Glück und Zufriedenheit.